Zum Inhalt

Zur Navigation

Afghani #1

Hersteller: Sensi Seed

Feminisierte Cannabissamen / Sonniges, Mediterranes Klima / Durchschnittliches Höhenwachstum / Blüte 45 - 55 Tage / Üppiger Ertrag / 95% Indica

Mehr Informationen
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten € 25,99

Dieser Artikel ist lagernd.

Detailinformationen

Die beste Wahl für Indica-Liebhaber, die robuste Pflanzen mit schneller Blüte und festen Buds zu schätzen wissen! Unsere Klassiker-Sorte Afghani #1 wurde feminisiert, um den Indoor-Anbau für Anfänger und medizinische Cannabis-Anwender einfacher zu machen. Ob für Anfänger oder Experten - die feminisierte Sorte Afghani #1 ist der einfache Weg zum Erfolg.

Die feminisierte Afghani #1 entstand aus den besten Indica-Elternpflanzen unserer afghanischen Kultivare. So kamen die besten Hash Plants von Sensi Seeds in einer feminisierten Sorte zusammen.

Sie können robuste, mittelgroße Pflanzen mit kräftigen Seitentrieben und üppigen Blättern erwarten. Um voll ausgewachsene Pflanzen und eine optimale Ernte zu erzielen, sollte die Afghani #1 Feminisiert mindestens 8 bis 10 Wochen vor der geplanten Blütezeit ausgesät werden. Bei einer etwas kürzeren Wachstumsperiode kann die Höhe der Pflanzen sogar unter 100 cm gehalten werden. Der Höhenzuwachs während der Blütephase liegt im normalen Bereich für Indica-Sorten, was bedeutet, dass die Pflanzen ihre Höhe in etwa verdoppeln. 

Die Sorte reift schnell und produziert Bud-Cluster, die ca. 7 bis 9 Wochen nach Einsetzen der Blüte erntereif sind. Die beste Ernte erzielt man bei der Afghani #1 Feminisiert, wenn sie mit einem Haupttrieb und nicht geschnittenen Seitentrieben gezogen wird. Pflanzen, die an der Spitze abgeschnitten werden, um mehr Buds zu erzeugen, sollten einige Wochen Vegetationszeit zusätzlich erhalten.

Trotz des Namens Cannabis indica sind es die Sorten aus Afghanistan, die das beste Beispiel für die kompakte, kräftige und üppig blühende Indica-Familie abgeben. Der riesige indische Subkontinent ist die Heimat vieler Cannabistypen, so auch der echten Indicas, die man meist im gebirgigen Norden des Landes findet. Das schnelle Wachstum des Indica-Genotyps ist ein Ergebnis der Anpassung an die teils extremen Bedingungen dieser Hochgebirgsumgebung.

Ähnliche Bedingungen findet man im Hindukuschgebirge, das einen großen Teil von Afghanistan ausmacht. Die afghanischen Indica-Sorten wurden daher seit unzähligen Generationen auf Wirksamkeit, Gewicht und Harzproduktion hin gezüchtet. Das Ergebnis ist ein reicher afghanischer Indica-Genpool mit einem typischen Erscheinungsbild der Pflanzen und zahlreichen lokalen Varianten. Zwei Indica-Pflanzen aus benachbarten Gebirgstälern können fast das gleiche Aroma, aber eine ganz unterschiedliche Bud-Struktur aufweisen, während zwei eher entfernt verwandte Sorten fast identisch aussehen können, aber ganz verschiedene Wirkungen zeigen. 

Die Buds der Afghani #1 Feminisiert haben einen guten Geschmack und eine starke Indica-Wirkung. Beim Einsetzen der Blütephase beginnen sich an den Internodien Cluster hart-ovaler Blütenkelche zu bilden, die die Spitze des Triebs bald ganz mit langen weißen Pistillen bedecken. Diese vermehren sich und wachsen auf mittlere Größe an, bis sie sich in feste, dicht stehende Buds verwandeln. Schließlich verwandelt sich der gesamte Haupttrieb einer Pflanze in einen einzigen, harzbedeckten Bud-Cluster, wobei sich die meisten Pistillen von Weiß nach Orange verfärben.

Sogar die kleineren Blütencluster in den unteren Regionen einer Pflanze können zu der erfolgreichen Ernte beitragen, wenn sie mitgepflückt werden. Die Buds der Afghani #1 Feminisiert behalten den Großteil ihres Gewichts sogar nach der Trocknung. Große Buds sollten auch ihre Größe weitgehend behalten und während des Trocknens und der Verarbeitung kaum schrumpfen.

Preisübersicht

Preisübersicht

Stück 10 St.: + € 45,00
Stück 3 St.: + € 0,00
Stück 5 St.: + € 14,00

Zusatzinformationen

Dein Hanf-Shop in Tirol